Neues Plakat steht fest

30. März 2017

Die Allgäuer Festwoche 2017 steht im Zeichen der Kuh. Jedenfalls gilt das für das Plakatmotiv. Der Zweck, Aufmerksamkeit für die Festwoche zu erregen, werde damit erfüllt, meinte eine deutliche Mehrheit im Werkausschuss des Kemptener Stadtrats, der unter drei Entwürfen die Wahl hatte. Den Dreiervorschlag wiederum hatte eine Jury aus 78 Einsendungen herausgefiltert. Dass sie mit ihrer Entscheidung eine gebürtige Kemptenerin zur Siegerin küren, wussten die Stadträte nicht. Die Arbeiten wurden ihnen ohne Nennung der Urheber präsentiert.

 

 

Das Siegerplakat trägt den Titel „Vielfältig, facettenreich, bunt – Allgäuer Festwoche“ und stammt von Franziska Binzer, welche an der Hochschule Augsburg Kommunikationsdesign studiert. Sie wählte einen grafischen Ansatz: Patchwork-Technik. Auffallend ist der Kontrast zwischen dem traditionellen Motiv Kuh und der modernen Umsetzung. Werbefachleute loben die „plakative Wirkung“.

 

 

Sieger: Franziska Binzer

 

Zweitplatzierter: Frank Frede

 

Zweitplatzierte: Yvonne Moser